ReqEdit 2.15

Neue Funktionen:

  • Mehrere Objekttypen, wie z.B. Überschrift, Anforderung, TestCase, Bild und viele mehr, die alle ihre eigenen spezifischen Attribute haben, werden global unterstützt und in Form von Multi-Element-Spezifikationen dargestellt

  • Eine Integrationsprüfung wurde in die ReqIF-Validierung implementiert. Die Integrationsprüfung geht über die reine Schemavalidierung (Überprüfung der XML-Struktur) hinaus. Es wird geprüft, ob die Referenzen (über IDS) im Dokument aufgelöst werden können und die richtigen Objekte anzeigen. Weiterhin wird geprüft, ob alle Attribute (z.B. Enum Values) gesetzt sind, die für bestimmte Anwendungsfälle notwendig sind.

  • Erweiterung der Filterfunktionen: Filterung von leeren und nicht leeren Elementen

  • Erweiterung der Löschfunktionen: Löschen von einzelnen Elementen (Purge), die durch Soft Delete gelöscht wurden

  • Hinzufügen von Tastaturkürzeln zum einfachen Erstellen von Links

  • Möglichkeit, die Adresse des Netzwerkservers über eine globale Windows-Variable zu definieren


Verbesserte Funktionen:

  • Neu gestalteter Export/Import (mehr generische Funktionen, verbesserte Logmeldungen, erweiterte Validierung)

  • Das Hauptspaltenfeld kann nun auch als String ausgewählt werden (nicht nur XHTML)

  • Lizenzhandling und Lizenzfenster (robustere Anzeige für alle Lizenztypen)

  • ReqIF-Export hat leere Tags hinzugefügt, um die Kompatibilität zu IBM DOORS classic zu gewährleisten


Fehlerbehebungen:

  • Dokument-Tab zeigt den Dokumentennamen an, nachdem er in den Einstellungen geändert wurde

  • In den Dokumenteneinstellungen gibt es einen Dokumententab, um die Attribute der Spezifikation und die Werte zu aktualisieren

  • Nach dem Export/Import wird eine kurze Zusammenfassung für den Benutzer mit Fehlermeldungen oder fehlenden Objekten angezeigt

  • Am Ende des Exports/Imports wurden auf der "Komplettseite" in der Zusammenfassung falsche Informationen angezeigt

  • Einige neue/umformulierte Fehlermeldungen zum XML-Editor hinzugefügt

  • Der Lizenzmanager löst unbehandelte Ausnahmen aus; Behebung durch robustere Implementierung